Die Vergewaltigung

Heute geht es auf eine Party.
Kleiner Rahmen, privat Fußball schauen.

Er und sie.
Drei weitere Pärchen.

Er wird begrüßt, sie kennt niemand.
Gar nicht sein Umgang.
Stil Rocker.
Und Schlampen.

Und sie beide.
Er im Anzug.
Sie im Kleid.
Das edle Halsband.

Er ist der Herr.
Er weiß, was er tut.
Er setzt sich in einen Sessel.
Bedeutet ihr, sich hinzuknien.

Er streicht ihr über den Kopf.
Sie schaltet ab.
Fußball interessiert sie nicht.
Aber er ist bei ihr.

Irgendwas ist anders.
Sie diskutieren.
Nicht über das Spiel, lauter.
Sie hört genauer hin.

»Deine Kleine ist bestimmt auch ein guter Fick!«

Hat sie richtig gehört?
Reden die über sie?
»Jungs, die Kleine ist tabu.«
Sie ist beruhigt.

Ja, Fremdbenutzung ist kein Thema.
Aber das hat er immer mit ihr abgesprochen.
Er benutzt auch andere subs.
Aber diese Typen?

»Jetzt sei doch nicht so!«
»Was ist schon dabei?«
»Sie ist doch Deine Sklavin.«
»Das gefällt ihr bestimmt.«

»Nein.«
Ganz ruhig sagt er es.
Diskussion beendet.
Er lehnt sich wieder zurück.

»Was meinst Du, wieso wir Euch eingeladen haben?«
Drohend.
Die Schlampen kichern.
Einer steht auf.

»Wir gehen.«
Der Typ schubst ihn zurück in den Sessel.
»So nicht!«
Ein anderer packt sie am Arm.

Plötzlich sind alle auf den Beinen.
»Haltet sie fest!«
Sie wird in Richtung der Schlampen gestoßen.
Sie hat keine Chance.

Er versucht aus dem Sessel zu kommen.
Aber die Rocker schlagen auf ihn ein.
Gnadenlos.
Bis er bewußtlos wird.

Sie muß das alles ansehen.
Wie sie ihn fesseln.
Immer noch bewußtlos.
Sie drehen sich um.

»Jetzt bist Du dran.«

Verzweifelt versucht sie, sich loszureißen.
Aber die Weiber sind zu stark.
Zerren sie zum Sofa.
Beugen sie über die Rückenlehne.

Offensichtlich der Anführer tritt hinter sie.
Hilflos muß sie zulassen, daß er ihr Kleid nach oben schiebt.
Hört den Reißverschluß.
Ein Schlag auf ihren Arsch.

Sie will schreien.
Schnell hat sie irgendwas im Mund.
Noch ein Schlag.
Und gleichzeitig dringt er in sie ein.

Es schmerzt.
Es ist brutal.
Sie wird gequält.
Sie gibt auf.

Es schmerzt.
Es ist brutal.
Sie wird gequält.
Sie reagiert.

Er “erwacht” aus der Bewußtlosigkeit.
Streift sich die Fesseln ab.
Er lächelt.
Schaut zu.

Wie oft hatte sie von Vergewaltigungsphantasien gesprochen?
Er hat sie wahr werden lassen.
Mit alten Freunden.
Und sie taumelt von einem Orgasmus zum nächsten…

Ein Gedanke zu „Die Vergewaltigung

  1. Pingback: Die Vergewaltigung – needies Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.