Büro

Er sitzt am PC.
Abrechnungen.
Er haßt es.

Angebote einholen.
Rechnungen.
Papierkram.

Sie weiß nicht was tun.
Alles erledigt.
Sie wartet.

»Tee.«
Nur dieses Wort.
Kein Bitte.

Kein Bitte.
Er ist genervt.
Sie freut sich.

Sie freut sich.
Sie hat was zu tun.
Eine Aufgabe.

Eine Aufgabe.
Nicht viel.
Aber sie steht nicht mehr rum.

Der Tee ist schnell gemacht.
Wie er ihn mag.
Mit viel Zucker.

Sie will servieren.
Wie es sich gehört.
Auf Knien.

Er hat ihr Kissen hingelegt.
Er hat sie nicht vergessen.
Obwohl er zu tun hat.

Sie kniet sich.
Auf das Kissen.
Reicht den Tee.

Er trinkt.
Streicht ihr über den Kopf.
Drückt ihn auf seinen Schenkel.

Drückt ihn auf seinen Schenkel.
Streichelt weiter.
Etwas abwesend.

Etwas abwesend.
Er ist noch nicht fertig.
Verdammte Zahlen.

Sie schmiegt sich an ihn.
Umfaßt sein Bein.
Sie ist glücklich.

Sie ist glücklich.
Sie kann warten.
Sie ist bei ihm.

Er greift sich an die Gürtelschnalle.
Schnell ist sie da.
Öffnet Gürtel und Hose.

Zärtlich nimmt sie ihn in die Hände.
Stülpt die Lippen über ihn.
Langsam und sanft.

Langsam und sanft.
Er muß noch arbeiten.
Das kann länger dauern.

Sie ist bereit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.