Speed-Spanking

Diese Geschichte ist nicht ganz ernst – sie entstand nach Rumblödeln mit CarinA.

Dresscode: Kurzer Rock.
Kein Höschen.
Mein Herr will mit mir fort.
Speed-Spanking.

Speed-Spanking?
Hatte ich noch nie gehört.
Keine Ahnung.
Doch.

Eine Ahnung.
Es wird schmerzhaft.
Für meinen Hintern.
Ich freue mich.

Ich freue mich?
Ich krieg den Arsch voll?
Und freue mich?
Es juckt.

Es juckt jetzt schon.
Im Hintern.
Hummeln.
Wann sind wir da?

Wir sind da.
Ich werde von ihm getrennt.
Zusammen mit anderen subs.
Wann sehe ich ihn wieder?

Ich sehe ihn.
Er sitzt da.
Mit anderen Herren.
Im Kreis.

Sie sitzen im Kreis.
Ein Stuhlkreis.
Rücken in Richtung Mitte.
Ich verstehe nicht.

Ich verstehe zu gut.
»Meine Damen,
Sie gehen von einem Herrn zum nächsten.«
Eine Zeremonienmeisterin.

Die Zeremonienmeisterin weist mir den ersten Herrn zu.
Ein fetter Herr in gutem Anzug.
Mit zitternden Knien.
»Legen Sie sich über das Knie.«

Ich lege mich über sein Knie.
Mein Herr ist da.
Er paßt auf mich auf!
Mein Rock wird hochgeschoben.

Mein Rock hochgeschoben.
Mein Hintern entblößt.
Ich weiß, was kommt.
Ich warte.

Ich warte nicht lange.
Hoppla.
Ganz schön deftig.
Der nächste Schlag.

Und der nächste.
Ich zähle nicht.
Ich spüre nur.
»Aufstehen!«

Ich stehe auf.
»Fünf Minuten sind vorbei.
Meine Damen,
Auf zum nächsten Herrn.«

Ich gehe zum nächsten Herrn.
Ich weiß, was erwartet wird.
Lege mich über sein Knie.
Warte.

Warte wieder nicht lange.
Es geht so weiter.
Fünf Minuten.
Der nächste Herr.

Der nächste Herr.
Jeder versohlt mir den Arsch.
Fünf Minuten.
Mir tut der Hintern weh.

Der Hintern tut weh.
Ich kann nicht mehr aufstehen.
Auf allen Vieren zum nächsten.
Aber auch die Herren.

Auch die Herren haben Probleme.
Sie schlagen nicht mehr so fest.
Ihnen wird die Hand doch nicht schmerzen?
Ich grinse innerlich.

Ich grinse nicht lange.
Verdammt!
Mein Arsch steht in Flammen.
Und der zieht voll durch.

Der da so durchzieht.
Es ist mein Herr.
Ich weiß es.
Ich wage einen Blick.
Schaue in seine Augen.
Sehe Stolz.
Auf mich.
Er schlägt nicht mehr.
Er streichelt.
So kommt es mir jedenfalls vor.

»Meine Damen, haben sie gewählt?«
Die Zeremonienmeisterin.
Ich habe gewählt.

4 Gedanken zu „Speed-Spanking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.