Fernsehabend

Er liegt seitlich auf dem Sofa.

Ganz lässig in T-shirt und Jeans.
Den Kopf auf den linken Arm aufgestützt.
Der Film ist im DVD-Player.

Sie betritt den Raum.
Top und Jogginghose.
Verdammt.
Sie kann alles tragen.

»Komm her.«
Sofort geht sie auf alle Viere.
Verführerisch wackelt sie mit dem Hintern.
Während sie in seine Richtung kriecht.

Am Sofa kniet sie sich hin.
Blickt zu ihm auf.
Er streichelt ihren Kopf.
Sie schnurrt schon richtig.

Er klopft auf das Sofa.
Zweimal.
Sie soll sich neben ihn legen.
Sie folgt.

Er zieht sie zu sich heran.
Löffelchen.
Sie drückt ihren Hintern an ihn.
Er küßt sie in den Nacken.

Seine Hand sucht die Fernbedienung.
Startet den Film.
Lions Gate Films presents
The Secretary.

Seine rechte Hand umfaßt sie.
Mal spielt sie mit ihren Brüsten.
Mal umfaßt sie ihren Hals.
Seine Lippen an ihrem Nacken.

»Hat Dir der Film gefallen?«
»Ja, Herr!
Gehen wir jetzt ins Bett, Herr?«
Er lacht: »Ja, mein Schatz.«

Ein Gedanke zu „Fernsehabend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.