Das Tuch

Da stand sie.

An der Wand.
Angekettet.
Nackt bis auf die High Heels.
Die Arme angekettet.
Die Beine.

Eigentlich stand sie nicht.
Sie hing schon fast in den Ketten.
Der Kopf war nach vorne gesunken.
Die Tränen haben ihr Makeup zerstört.
Sie bräuchte nur das Tuch fallen lassen.
Sie hält es krampfhaft fest.

Ausnahmsweise hat er ihr das Tuch gegeben.
Läßt sie es fallen, ist die Session vorbei.
Wenn es ihr zuviel wird.
Er macht sie los.
Nimmt sie in den Arm.
Sie hält fest.

Er weiß das.
Sie würde das Tuch nie fallen lassen.
Ganz egal, was kommt.
Sie ist eine Sub.
Eine stolze Sub.
Er hat es versucht.

Er hat sie geschlagen.
Auf die Brüste.
Zwischen die Beine.
Überall.
Nur nicht in’s Gesicht.
Das würde er nie machen.

Sie hat geheult.
Still.
Leise.
Kein Ton kam über ihre Lippen.
Sie ist eine stolze Sub.
Sie hält das Tuch fest.

Er hat sie weiter gequält.
Klammern angebracht.
An den Brustwarzen.
An ihren Schamlippen.
An jeder Stelle ihres Körpers.
Sie hält das Tuch fest.

Er quält sie seit Stunden.
Ohne Grund.
Er hat das Recht dazu.
Sie heult.
Aber niemals würde sie das Tuch fallen lassen.
Niemals!

Er betrachtet sie.
Sie ist körperlich gebrochen.
Er sieht ihren Stolz.
Er wird sie niemals brechen können.
Sie ist eine Sub.
Und stolz.

Mit einer Hand faßt er ihr zwischen die Beine.
Sie ist feucht.
Für ihn.
Er küßt sie auf die Stirn.
Behutsam dringt er in sie ein.
Sie hebt den Kopf.

Das Tuch fällt zu Boden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.