Schau mir in die Augen

Sie liegt da.

Sie wartet.
Er liegt neben ihr auf der Seite.
Er schaut sie an.
Streng.
Mit einem Lächeln in den Augen.

»Stell Dir vor, wie ich Dich ficke.«

Sie schließt die Augen.
»Schau mich an.«

»Berühr Dich.«
Er lächelt.

»Ich bin da, schau mir in die Augen.«
Sie blickt zu ihm auf, ihre Hand bewegt sich automatisch.

»Drück mit der anderen Hand Deine Titten, quäl sie, wie Du es magst.«
Sie schaut ihm in die Augen, reibt sich zwischen den Beinen und zwickt ihre Brustwarzen.

Er lächelt.
»Schau mir in die Augen.«

Sie blickt ihn flehend an.
»Jetzt komm, meine kleine Sub, komm für mich!«

Und sie kommt.

»Jetzt, und erst jetzt, will ich meine Befriedigung!«
Er setzt sich auf sie und zieht ihren Kopf zwischen seine Beine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.